sceen.fm
the true story of electronic music

Meine erste eigene Firmenwebseite war der international erfolgreiche Musigblog „sceen.fm“ mit jährlich über 1.2 Millionen Seitenbesuchern.

 

Firmenwebseiten Unternehmenswebseiten

Warum Sie das gefunden haben?

Als Gründer und Betreiber des Musikblog „sceen.fm“ (2010 – 2017)  stehe ich der elektronischen Musik sehr nah. sceen.fm war als Blog, Webradio und Podcaster eine weltweit anerkannte Anlaufstelle für Künstler, Musiklabel und Agenturen.

„Seit über 1.000 Tagen sendet sceen.fm sein elektronisches Programm. Kein anderer Sender hat es bisher geschafft so viele bekannte Musiklabels und Künstler aus „der elektronischen Szene“ in sein Musikprogramm zu integrieren wie sceen.fm.“ (Partysan Deutschland)

Siehe Interview weiter unten…..

 

my dj live mix @ club anthrazit ffm.

von okt. 2016

sceen.fm radio jingle 01

von Emma Lanford (singer of Mousse T.)

sceen.fm radio jingle 02

von Emma Lanford (singer of Mousse T.)

INTERVIEW PARTYSAN 2013

Als spezialisiertes Webradio für Deejay-Mixe elektronischer Musik präsentiert sceen.fm Musikshows aus der ganzen Welt. Seit seinem Launch im Januar 2010 hat sich der deutsche Sender zu einem Globalplayer entwickelt. Seit über 1.000 Tagen sendet sceen.fm sein elektronisches Programm. Kein anderer Sender hat es bisher geschafft so viele bekannte Musiklabels und Künstler aus „der elektronischen Szene“ in sein Musikprogramm zu integrieren wie sceen.fm.

Der Claim des Senders „the true story of electronic music“ definiert dabei das musikalische und inhaltliche Angebot, denn sceen.fm agiert auch als erfolgreicher Blog- und Podcastanbieter. Fritz Kalkbrenner, Monika Kruse, Dominik Eulberg, Dr. Motte oder Flashmob findet man im Podcastangebot. Aktuell veröffentlicht sceen.fm unter eigenem Label die erste eigene Compilation. Grund genug mal mit Betreiber Sven Bullman zu sprechen.

sceen.fm blickt auf eine spannende Entwicklung zurück und bringt nun die erste Compilation heraus. Die Liste der Artists liest sich dabei beinahe wie das Who is who der elektronischen Szene. Wonach habt ihr die Künstler ausgesucht?

Sven Bullmann: „Primär wurden Tracks unter die Lupe genommen, welche unseren Labelmacher Dominik Häring und Robin Raubvogel in den letzten Monaten besonders aufgefallen sind. Daraus wurde eine Liste, dann folgte eine Selektion und anschließend hatten wir ca. 30 Titel für eine Veröffentlichung im Fokus. Ein weiteres Kriterium waren noch die Lizenzanfragen, denn auch ein Webradio wie sceen.fm bekommt nicht alle Anfragen von den Labels positiv beantwortet. Alles in allem ist es aber eine schöne Auswahl und gerne haben wir unseren Markennamen „sceen.fm“ auf die Compilation gesetzt.“

Auf welches Feedback seit ihr bei den Artists gestoßen?

Sven Bullmann: „Ein gemischtes Feedback, denn natürlich sind wir gänzlich neu als Vertriebspartner und müssen uns selbst erstmal platzieren. Aber rundum kann man von einem positivem sprechen, denn viele der Angefragten Künstler kannten uns schon und waren schnell bereit uns in dem Vorhaben zu unterstützen. Die anderen waren zu überzeugen und hier konnten wir auf eine gute Reputation zurückgreifen.“

Euer Sendekonzept hat sich über die Zeit ein wenig geändert, in welcher Art und Weise genau?

Sven Bullmann: „In unseren Anfangszeiten haben wir viele sogenannte „Global-Radioshows“ im Programm gehabt, dass sind Sendungen die weltweit und auf vielen unterschiedlichen Websendern erscheinen. Doch schnell haben wir erkannt, dass du damit nur eine Dublette von den vielen anderen bist und somit auch kein wirkliches Alleinstellungsmerkmal bietest. In teilweiser mühevoller Arbeit haben wir dann versucht Labels und Agenturen aus der elektronischen Musikszene dafür zu begeistern, eine Radio-Sendung auf sceen.fm zu betreiben. Heute sind wir purer Underground, musikalisch Unique und genauso soll es auch weiter gehen.“

Das ganze Interview

________________________

Eine erfolgreiche Firmenwebseite

sollte dazu beitragen, das Image Ihres Unternehmens zu verbessern, das Vertrauen potenzieller Kunden zu gewinnen und das Interesse an Ihren Produkten oder Dienstleistungen zu wecken. Hier sind einige Tipps für die Gestaltung einer erfolgreichen Firmenwebseite:

Klares und ansprechendes Design für eine erfolgreiche Webseite:

Eine gut gestaltete Webseite mit klarem Layout, ansprechenden Farben und einer einfachen Navigation kann helfen, das Interesse Ihrer Besucher zu wecken und ihre Aufmerksamkeit zu halten.

Relevanter und nützlicher Inhalt innerhalb der Unternehmenswebseite:

Der Inhalt Ihrer Webseite sollte für Ihre Zielgruppe relevant und nützlich sein. Dies kann beispielsweise Informationen über Ihre Produkte oder Dienstleistungen, Ihre Unternehmensgeschichte oder Branchentrends beinhalten.

Suchmaschinenoptimierung:

Eine Webseite, die für Suchmaschinen optimiert ist, kann dazu beitragen, dass potenzielle Kunden Ihre Website finden, wenn sie nach Produkten oder Dienstleistungen suchen, die Sie anbieten.

Responsive Design ist für eine Webseite zwingend:

Eine responsive Webseite, die auf verschiedenen Geräten und Bildschirmgrößen gut aussieht und funktioniert, kann dazu beitragen, dass Ihre Besucher länger auf Ihrer Website bleiben und häufiger zurückkehren.

Kontaktaufnahme erleichtern:

Es sollte einfach sein, mit Ihnen in Kontakt zu treten. Stellen Sie auf Ihrer Webseite klar, wie man Sie erreichen kann, z.B. durch ein Kontaktformular, eine Telefonnummer oder eine E-Mail-Adresse.

Kundenbewertungen und Referenzen:

Wenn Sie Kundenbewertungen und Referenzen auf Ihrer Webseite präsentieren, kann dies das Vertrauen potenzieller Kunden in Ihre Produkte und Dienstleistungen stärken.

Regelmäßige Aktualisierung einer Firmenwebseite:

Halten Sie Ihre Webseite aktuell und bieten Sie regelmäßig neue Inhalte an, um das Interesse Ihrer Besucher aufrechtzuerhalten.

Firmenwebseite aus Wiesbaden
Q

Erhalten Sie eine unverbindliche Einschätzung Ihrer Webseite!